Sandra Herrmann (links) vom Behindertenverband des Saale-Orla-Kreises und Gleichstellungsbeauftragte Nadine Hofmann bringen am Haupteingang des Landratsamtes in Schleiz den Aufkleber „Assistenzhund willkommen“ an. Foto: Foto: Brit Wollschläger

Warstein ist assistenzhundfreundlich!

Auf der Treppe des Warsteiner Rathauses von rechts nach links: Dr. Schöne, der Warsteiner Bürgermeister, Benji, Manja mit Mascha, Dirk mit Urmel, Julia mit Samu und Heike mit Anton.
Auf der Treppe des Warsteiner Rathauses von rechts nach links: Dr. Schöne, der Warsteiner Bürgermeister, Benji, Manja mit Mascha, Dirk mit Urmel, Julia mit Samu und Heike mit Anton.

Während wir im Hotel beim Frühstückskaffee sitzen, hat Radio Hellweg ein immer wiederkehrendes Thema an diesem ungemütlichen kalten Augustmorgen des 17.8. 2021 – Assistenzhunde und unser Treffen mit dem Warsteiner Bürgermeister am Mittag.

Schon auf der Fahrt von Soest nach Warstein entdeckten wir die Banner der Pfotenpiloten am Straßenrand. Was für ein schönes Gefühl.

Bis vor ein paar Tagen dachte ich bei Warstein vor allem an… ja, an Bier. Aber jetzt denke ich zuerst an ein beeindruckend barrierefreies Rathaus und an einen sehr herzlichen Bürgermeister.

Unsere Assistenzhunde sind geschafft von den letzten Tagen. Anton hält in einer kleinen Pause ein Nickerchen.
Unsere Assistenzhunde sind geschafft von den letzten Tagen. Anton hält in einer kleinen Pause ein Nickerchen.

Dr. Schöne, der Warsteiner Stadtvater, bat uns erst einmal herein, denn draußen pfiff der Wind, der schon beim Frühstück das erste Laub aufwirbelte. Dr. Schöne bot uns eine Erfrischung an und hatte tatsächlich eine Knabberei für unsere Assistenzhunde dazu gelegt. Natürlich freuen wir uns immer, wenn jemand an unsere Teampartner denkt.

Als Benji, unser Maskottchen, auf der Rathaustreppe erschien, waren sich die beiden sich sofort sympathisch. Roswitha Warda, Dr. Schöne und Benji labelten gemeinsam das Rathaus Warstein als assistenzhundfreundlich.

Anschließend kamen wir mit den Menschen ins Gespräch, die sich extra auf den Weg gemacht hatten zum Rathausvorplatz.

Hannah Löseke vom Wartseiner Anzeiger interviewte uns und schrieb einen ganzseitigen Artikel.

“Assistenzhund willkommen” steht nun auch auch am Weinhaus Wieskamper.

Stellvertretend für die Warsteiner Gewerbetreibenden besuchten wir anschließend das Weinhaus Wieskemper. Es braucht schon sehr wohlerzogene Hunde, damit von den wertvollen Tropfen nichts zu Bruch geht in dem kleinen Geschäft. Für unsere Assistenzhunde kein Problem.

Damit alle Kunden künftig wissen, dass Assistenzhunde erlaubt sind, wurde der Aufkleber “Assistenzhunde willkommen” angebracht.

Warstein wird uns trotz des unschönes Wetters als einladender Ort in Erinnerung beiben.

Artikel aus dieser Kategorie

Kategorien