Unsere Ziele

Der Weg zum eigenen Assistenzhund ist oft schwierig und verwirrend, denn der Sektor ist nicht reguliert. Fehlende Standards und Zertifizierungen sowie hohe Kosten machen die Suche zum Glücksspiel.

Als gemeinnützige Organisation setzen wir uns für bessere Grundlagen und nachhaltige Strukturen ein. Die so geschaffenen Fundamente werden es Menschen mit chronischer Beeinträchtigung in naher Zukunft viel leichter machen, mit Assistenzhund in neue Mobilität durchzustarten.

Gleichzeitig behalten wir auch die Interessen von Hund, AusbilderInnen, Öffentlichkeit und FörderInnen im Blick. Nur wenn das Konzept für alle passt, kann es sich optimal entwickeln.


Wie wir anders sind




Teamprüfung

Viele Probleme beruhen auf der Frage, ob ein Assistenzhundteam legitim ist. Unsere unabhängige Teamprüfung bietet dazu klare Antworten, sobald die Pilotphase abgeschlossen ist. Außerdem suchen wir nach Wegen, qualifizierte Teams zu unterstützen.


EU-Zertifizierung

Einen zertifizierten Berufsweg zur AssistenzhundausbilderIn schaffen – geht das? Wir erforschen es gerade mit erfahrenen europäischen Partnern und Erasmusförderung.

Newsletter anmelden


Standards & Gesetze

Wir engagieren uns als unabhängige Organisation bei der europäischen CEN-Norm für Assistenzhunde und beteiligen uns am Gesetzesdiskurs.

Gesetzessammlung

Wanderausstellung

„Leben mit Assistenzhund“ beschreibt, wie Assistenzhunde unabhängiger machen und was sie für ihre Menschen bedeuten. Unsere interaktive Ausstellung ist seit Mai 2018 in Deutschland unterwegs.

Zur Ausstellung

Zutrittskampagne

Beginnend im Frühsommer 2019 führen wir mit engagierten Menschen eine bundesweite Zutrittskampagne „Assistenzhund Willkommen!“ durch, gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Zur Kampagne

Aktionen

Ihr Selfie für „Assistenzhund Willkommen!“, ein farbiger Fingerabdruck auf der Ausstellung – gemeinsam können wir viel bewirken. Sie können auch selbst kreativ werden und eine eigene Aktion starten!

Machen Sie mit!

Unterstützung

Durch Partnerschaften und nachhaltige Ansätze arbeiten wir für eine bessere Unterstützung von Teams. Wir bringen Menschen zusammen, die sich eine dauerhafte Verbesserung wünschen.

Werden Sie Unterstützer

Forschung

Die Vorteile von Assistenzhundteams leuchten den meisten ein. Trotzdem braucht es gute Forschung, damit sich das Konzept verbreiten kann – ein weiteres Ziel der Stiftung.

Zur Bibliografie

Kollaborationen

Das Konzept Assistenzhund vereinfachen: Für Betroffene sowie Organisationen im Sozialsystem, die tierische Assistenz besser nützen könnten.

Neues erfahren

Wer uns fördert



Wo wir uns einbringen




Wir unterstützen die Initiative Transparente Zivilgesellschaft und selbstverpflichten uns zu Transparenz. Sie finden Name, Sitz, Anschrift hier. Gründungsjahr war 2015. Unsere Satzung ist hier veröffentlicht. Detaillierte Angaben zu unseren Zielen, Themenfeldern und Zielgruppen entnehmen Sie bitte unserem aktuellen Jahres- und Wirkungsbericht nach Social Reporting Standard (SRS). Den Jahresbericht der Gründungsphase 2015/16 finden Sie hier. Unsere Standards finden Sie hier.