Der SelbsthilfeTruck der Pro Retina lud die Pfotenpiloten ein, die Kampagne "Assistenzhund willkommen" vorzustellen. Benji war natürlich mit an Bord. Auf der Bühne stehen von rechts nach links: Roswitha Warda, die Moderatorin Cornelia Benninghoven, Jörg-Michael Sachse-Schüler, Filomena Muraca-Schwarzer, Heike Ferber.

Kreis Soest biegt in die Zielgerade!

Der SelbsthilfeTruck der Pro Retina lud die Pfotenpiloten ein, die Kampagne "Assistenzhund willkommen" vorzustellen. Benji war natürlich mit an Bord. Auf der Bühne stehen von rechts nach links: Roswitha Warda, die Moderatorin Cornelia Benninghoven, Jörg-Michael Sachse-Schüler, Filomena Muraca-Schwarzer, Heike Ferber.

Pfotenpiloten war am 16.8. 21 in Soest zu Gast. Die Auftaktveranstaltung der Aktionstage zur Zutrittskampagne “Assistenzhund willkommen” verbanden wir mit dem Selbthilfetruck von ProRetina auf dem Vreitshof.

Der SelbsthilfeTruck der Pro Retina lud die Pfotenpiloten ein, die Kampagne “Assistenzhund willkommen” vorzustellen. Benji war natürlich mit an Bord. Auf der Bühne stehen von rechts nach links: Roswitha Warda, die Moderatorin Cornelia Benninghoven, Jörg-Michael Sachse-Schüler, Filomena Muraca-Schwarzer, Heike Ferber.

Als der Himmel gerade seine Schleusen öffnete, begann unser Interview. Trotzdem harrten ca. 40 Leute im Regen aus und hörten sich an, was Assistenzhunde können und warum Zutrittsrechte so wichtig sind. Die Moderatorin Frau Benninghoven hielt die Zuhörer durch perfekte Vorbereitung beim Thema.

Wenn eine Radiosender die Zutrittskampagne so toll unterstützt, kommen wir fürs sehr gerne persönlich vorbei.

Wenn eine Radiosender die Zutrittskampagne so toll unterstützt, kommen wir fürs Labeln persönlich vorbei.
Der Aufkleber "Assistenzhund willkommen" wird an der Stadtbiblothek angebracht.

Frau Muraca-Schwarzer nahm als stellvertetende Behindertenbeauftragte des Gesamtkreises Soast den Aufkleber “Assistenzhund willkommen” entgegen mit dem Versprechen mit ihren KollegInnen einen assistenzhundfreundlichen Kreis Soest zu verwirklichen.

Der Aufkleber “Assistenzhund willkommen” wurde auch an der Stadtbiblothek angebracht!

Die Stadtbibliothek Soest wurde als erstes öffentliches Gebäude der Stadt als assistenzhundfreundlich gelabelt. Ein hoffnungsvoller Startschuss für die Stadt Soest.

Und woher wussten all die Leute von uns? Hellweg-Radio sendete vorab und am 16. und 17.8. mehrfach am Morgen spannende Beiträge über das Thema Assistenzhunde. Heike und Anton besuchten das Studio einige Tage zuvor. Es entstand ein tolles Interview. Danke an das sympathische Team bei Hellweg Radio.

Julia nutzt die Ruhe vor dem Start, um die Deko am Tisch zu optimieren.
Julia nutzt die Ruhe vor dem Start, um die Deko am Tisch zu optimieren.
Moderatorin Antonia Grosch vom Hellweg Radio Morgenprogramm und Pfotenpilotin Heike Ferber mit Blindenführhund Anton setzen sich für einen assistenzhundfreundlichen Landkreis Soest ein.

Unsere Kreidewegweiser luden die gesamte Einkaufsstraße von Soest entlang zu der Veranstaltung ein.

Moderatorin Antonia Grosch vom Hellweg Radio Morgenprogramm und Pfotenpilotin Heike Ferber mit Blindenführhund Anton setzen sich für einen assistenzhundfreundlichen Landkreis Soest ein.

Und wo wir schon mal in der Gegend waren, statteten wir alle der Redaktion einen Besuch ab und labelten Radio Hellweg als assistenzhundfreundlich. Benji winkte in die Aufnahmestudios und sorgte für gute Laune.

Samu und Julia haben Spaß im Redaktionsscooter
Samu und Julia haben Spaß im Redaktionsscooter
Benji sorgt für gute Laune in der Radioredaktion von Radio Hellweg.

Benji sorgt für gute Laune in der Radioredaktion von Radio Hellweg.

Das Hotel am Wall bot uns Herberge und war unser Basiscamp. Hier trockneten unsere Regensachen, wurden die Hunde versorgt und besprochen, was wir wie organisieren. Und natürlich outete sich das Hotel auch per Aufkleber als assistenzhundfreundlich.

Die Firma Büroorganisation Strothkamp ist ohnehin ein sehr hundefreundliches Unternehmen. Der Juniorchef erzählte, dass Bürohunde dort zum guten Ton gehören. Und so war es naheliegend, dass sie stellvertretend für alle Gewerbetreibenden der Stadt Soest Teil der Kampagne “Assistenzhundfreundliche Kommune” sein wolllten.

Heike und Manja sind bei Strothkamp zu Gast, um stellvertretend für alle Gewerbetreibenden das Geschäft für assistenzhundfreundlich zu erklären.

Unser "Basiscamp" war das Hotel am Wall.
Unser “Basiscamp” war das Hotel am Wall.
Heike und Manja sind bei Strothkamp zu Gast, um stellvertretend für alle Gewerbetreibenden das Geschäft für assistenzhundfreundlich zu erklären.
Türaufkleber "Assistenzhund Willkommen" markiert assistenzhundfreundliche Orte
Artikel aus dieser Kategorie

Kategorien