Logo der Deutschen Postcode Lotterie

Die Deutsche Postcode Lotterie mit uns am Werk!

Einzigartig objektive und faire Teamprüfung ermöglicht

Seit 2018 entwickelt Pfotenpiloten – großzügig unterstützt von der Postcode Lotterie – eine video-basierte, aus mehrfacher Perspektive umfassend dokumentierte und darum höchst objektive Teamprüfung.
Um die Improvisation im Assistenzhund-Sektor durch Grundlagen zu ersetzen, hat Pfotenpiloten über Jahre hinweg unabhängige Kriterien, die zugrunde liegenden Prozesse und entsprechende Technologien entwickelt. Die Abläufe, die auch höchsten Datenschutzansprüchen genügen, werden zurzeit zum Patent angemeldet.

Medikamente bringen im Notfall (c) mamy. Mascha würde auch gerne die Teamprüfung bestehen!

Aufgrund der unfreiwilligen Corona-Pause befindet sich das Projekt noch in Pilotphase. Evaluierungen werden in Zukunft von der Stiftung Assistenzhund durchgeführt. Eine TÜV-Zertifizierung des Qualitätsmanagement nach DIN ISO 9001:2015 ist ebenfalls in Entwicklung.

Warum der große Aufwand?

Existierende Prüfungsformate bestehen aus einem oder mehreren Prüfern, die mit einem Formular bewaffnet dem Team mit einigen Metern Abstand folgen, und im Anschluss aufgrund ihrer Notizen eine Bewertung abgeben.

1 – Unser Gehirn ist subjektiv
Alle Menschen unterliegen der “subjektiven Wahrnehmung”: Unsere Erwartungen beeinflussen die Wahrnehmung, Zusammenhänge werden subjektiv interpretiert, und unsere Umwelt kann uns voreingenommen machen, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Niemand ist davor geschützt.

Wie wir das Problem lösen:
Die Evaluierung wird aus mehrfacher Perspektive durchgehend gefilmt. Sie wird dann von GutachterInnen mit unterschiedlicher Expertise unabhängig voneinander evaluiert. Das Videoformat ermöglicht es, eine Szene zu wiederholen, um Klarheit zu gewinnen.
GutachterInnen erhalten nur minimale Hintergrundinfos zu dem geprüften Team. Sie wissen weder Name noch Stadt, nicht, ob der Hund selbst oder fremdausgebildet wurde oder von wem, nicht, was die anderen GutachterInnen über das Team denken.

2 – Stress belastet Mensch und Hund
Teamprüfungen sind stressvoll. Für mehrere Stunden von beurteilenden Menschen fixiert zu werden ist für Mensch und Hund sehr unangenehm, lenkt ab und erzeugt Stress. Ein solchermaßen befangenes Team macht evtl. Fehler, die sie sonst nicht machen würden.

Wie wir das Problem lösen:
Die Assistenzhund-HalterInnen sind über Voice-Technologie direkt mit der zentralen Prüfungsaufsicht verbunden. Die Filmenden laufen bewertungsfrei mit, während das Assistenzhund-Team seine alltäglichen Situationen meistert. Da in der Situation keine Beurteilung stattfindet, ist auch der Stress spürbar reduziert.

3 – Zuverlässige Qualität
Immer wieder wird gemunkelt, dass PrüferInnen voreingenommen, abgelenkt, unfair oder sogar bestechlich waren.

Wie wir das Problem lösen:
Da bei unserer Evaluierung jeder Moment aufgezeichnet wird, kann die Basis für eine Beurteilung Szene für Szene nachvollzogen werden.
Da kein direkter Kontakt zwischen zu Prüfenden und Prüfern entsteht, ist maximale Objektivität garantiert und dass die eigentliche Begutachtung unabhängig und verifizierbar abläuft. Dies ermöglicht es uns, einheitliche Standards und vergleichbaren Umfang der Teamprüfung zu sichern, und trotzdem individuell auf die Bedürfnisse der Assistenzhund-Teams einzugehen. Da die Prozesse klassischem Qualitätsmanagement unterliegen, können Abläufe leicht nachvollzogen und kritisch hinterfragt werden.

4 – Kosten
Müssen GutachterInnen oder das Team bzw. AusbilderInnen für die Evaluierung extra anreisen, treibt das sofort die Kosten in die Höhe.

Wie wir das Problem lösen:
Unser Ziel ist es, langfristig kostenfreie oder -günstige Evaluierungen anbieten zu können. Dazu werden die Prüfungsabläufe von zentraler Stelle geplant und gemanagt, die Filmenden hingegen vor Ort rekrutiert. Unsere Technologie wurde extra dafür entwickelt, leicht bedienbar zu sein.

5 – Mehr als eine Teamprüfung
Bei traditionellen Prüfungsformaten erscheint ein Nicht-Bestehen oft zufällig und ungerecht. Oft gehen die Wahrnehmungen darüber, was sich in der Prüfung konkret zugetragen hat, deutlich auseinander.

Wie wir das Problem lösen:
Gemäß der Maxime “If you lose, don’t lose the lesson” verwandeln sich aufgrund der Video-Dokumentation selbst nicht bestandene Evaluierungen in wertvolle Lernerfahrungen. Sie vermitteln anschaulich, was falsch gelaufen ist, und wie sich das Team auf eine Wiederholung der Prüfung vorbereiten kann.

Dankegrafik für Postcode Lotterie

Über die Deutsche Postcode Lotterie

Die Deutsche Postcode Lotterie gibt es seit 2016 in Deutschland. Sie ist in England und den Niederlanden schon lange beliebt und wächst nun auch in Deutschland rasant wächst. Geteiltes Glück ist doppeltes Glück – darum folgt die Postcode Lotterie einem innovativen Ansatz. Ihre Lotterienummer setzt sich aus der Postleitzahl und einem Straßencode zusammen. Wird Ihr Postcode gezogen, gewinnen Sie gemeinsam mit allen Nachbarn, die auch ein Los haben.

Artikel aus dieser Kategorie

Categories