Edeka – Assistenzhunde erlaubt

Die folgende Aussage bezieht sich auf alle Geschäfte in der Edeka-Gruppe:

Edeka, Diska, NP-Discount, NP-Markt, Marktkauf, Spar Deutschland, E-Center, Herkules-Center, Backkultur K&U, Nah & Gut, Ihr Frischmarkt, Elli-Markt, City-Supermarkt, kupsch, Super 2000, Bäckerei Schäfers.

Abgerufen von der Website des Edeka Verbunds am 02.10.2020.

Bildschirmfoto von der Edeka-Website:
Überschrift: Blinden- und Assistenzhunde
Text: Es ist stets unser Ziel, allen Kunden ein optimales Einkaufserlebnis mit bestem Service zu bieten. Das gilt selbstverständlich auch für Menschen mit Handicap. Wir wollen sie unterstützen, ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. Daher empfehlen wir auch unseren selbstständigen Kaufleuten, die Mitnahme von nachweislich als Führ- und/oder Assistenzhunden ausgebildeten und gekennzeichneten Tieren zu akzeptieren. Um Missverständnisse zu vermeiden, bitten wir Kunden, die auf einen solchen Hund angewiesen sind, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Markt kurz darauf hinzuweisen, dass es sich um einen Führ- bzw. Assistenzhund handelt, und ggf. entsprechende Nachweise (ärztliche Bescheinigung, Ausweis der Hundeschule) bereitzuhalten. Die Entscheidung hinsichtlich des Zutritts liegt stets bei den selbstständigen Kaufleuten, die oftmals auch weitere, individuelle Lösungen – wie zum Beispiel die Begleitung des Kunden – anbieten und ermöglichen.

Eine klare Aussage bezüglich Assistenzhundteams und Lebensmittelhygiene macht auch das Referat Lebensmittelhygiene, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Artikel aus dieser Kategorie

Kategorien