Grafik Rechtliches zu Assistenzhunden

Wan2da Leave a Comment

Grafik Rechtliches zu Assistenzhunden

Auf der Grafik steht:
Menschen mit Beeinträchtigung dürfen mit ihren Hilfsmitteln nicht vom öffentlichen Leben ausgeschlossen werden.

Ein Assistenzhund ist mehr als ein Haustier. Durch ihn kann sein Halter am täglichen Leben teilhaben.
Darum haben Assistenzhundeteams besondere Zutrittsrechte. Das Recht auf “tierische Assistenz” im Völkerrecht (UN-BRK) verankert. Viele Bundes-, Landes- und Kommunalgesetze schützen ebenso vor Ausgrenzung und Diskriminierung.

Teilhabe ist ein Menschenrecht.
Assistenzhunde sind für ihre Menschen wertvolle Helfer. Nur gesunde, sehr ausgeglichene und zuverlässige Hunde meistern die anspruchsvolle Ausbildung. Darum sind von Assistenzhunden keine Probleme zu erwarten. Als tierische Assistenz dürfen sie überall mit hinein.

Hygiene? Kein Problem…
… überall da, wo auch Menschen in Straßenkleidung willkommen sind.
Assistenzhunde sind auch in Geschäften mit offenen Lebensmitteln und im medizinischen Bereich erlaubt.
Stellungsnahmen von Ministerien und Hygiene-Instituten bestätigt das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel aus dieser Kategorie

Kategorien