Also available in: en

Wichtig!

Die Videos auf dieser Seite zeigen Assistenzhund-Gespanne aus aller Welt. Sie wurden auf die Szenen begrenzt, die am besten zeigen, was das Gespann im Team leistet. Evtl. eingeblendete Werbebanner stammen nicht von uns sondern von den Urhebern der Videos.

Dies sind noch keine Pfotenpiloten-Gespanne. Unsere ersten Teams werden 2018 vorgestellt.
Unser Ziel: Bis 2025 einhundert Gespannteams zusammengeführt zu haben.
Bitte helfen Sie mit, mehr Menschen mit einem gut ausgebildeten Assistenzhund zu unterstützen!

Assistenzhunde für Allergiker

Bei einer lebensbedrohenden Allergie kann ein Hund lernen, auf Allergieauslöser zu achten und sie rechtzeitig anzuzeigen.

Englisch – Hier wird der Assistenzhund das Umfeld für gleich zwei Brüder sichern, die beide auf Erdnüsse allergisch sind.

Der gezeigte Ausschnitt dient nur der Illustrierung. Das ganze Video finden Sie hier.

Englisch – Dieses 10-jährige Mädchen ist so allergisch auf Nüsse und Erdnüsse, dass selbst Spuren davon in der Luft einen lebensbedrohenden Anfall auslösen. Das Mädchen lebt darum von der Außenwelt weitgehend abgeschirmt und kann weder in die Schule gehen noch mit Freunden spielen.

Der gezeigte Ausschnitt dient nur der Illustrierung. Das ganze Video finden Sie hier.

Englisch – Wenn sogar Spuren eines Allergens in der Luft schon eine lebensbedrohende Gefahr sind, wird die Welt immer kleiner. Sie ist dann eigentlich nur in den eigenen vier Wänden sicher. Ein Assistenzhund, der vor Gefahr warnen kann, bedeutet hier unglaubliche Freiheit und Sicherheit.

Der gezeigte Ausschnitt dient nur der Illustrierung. Das ganze Video finden Sie hier.

Wichtig!

Die Videos auf dieser Seite zeigen Assistenzhund-Gespanne aus aller Welt. Sie wurden auf die Szenen begrenzt, die am besten zeigen, was das Gespann im Team leistet.

Dies sind noch keine Pfotenpiloten-Gespanne. Unsere ersten Teams werden 2018 vorgestellt.
Unser Ziel: Bis 2025 einhundert Gespannteams zusammengeführt zu haben.
Bitte helfen Sie mit, mehr Menschen mit einem gut ausgebildeten Assistenzhund zu unterstützen!

Englisch – Unser Gehirn ist ca. 10x so groß wie ein Hundegehirn. Dafür ist das Riechzentrum beim Hund 40x so groß wie bei uns Menschen. Das heißt, dass ein Hund 1,000 bis 10,000,000 mal besser riecht als ein Mensch (je nach Veranlagung).

Der gezeigte Ausschnitt dient nur der Illustrierung. Das ganze Video finden Sie hier.

Englisch – Ein Assistenzhund ist oft die einfachste Möglichkeit, um schwerste gesundheitliche Krisen und Notaufnahmen zu vermeiden. Auch wenn die Hunde sorgfältig ausgebildet sein müssen, damit sie zuverlässig assistieren können und sich in jeder Situation sicher verhalten, zahlen sie sich fast immer schnell aus.

Der gezeigte Ausschnitt dient nur der Illustrierung. Das ganze Video finden Sie hier.

Englisch – Ein Mädchen mit ihrem Hund, der sie vor weiteren Krankenhausnotaufnahmen beschützen wird. Der Hund wird ihr jetzt nicht mehr von der Seite weichen.

Der gezeigte Ausschnitt dient nur der Illustrierung. Das ganze Video finden Sie hier.

Englisch – Dieser kleine Hund warnt seine Besitzerin vor allergischen Anfällen, damit der Epi-Pen so schnell wie möglich eingesetzt werden kann.

Der gezeigte Ausschnitt dient nur der Illustrierung. Das ganze Video finden Sie hier.

Wichtig!

Die Videos auf dieser Seite zeigen Assistenzhund-Gespanne aus aller Welt. Sie wurden auf die Szenen begrenzt, die am besten zeigen, was das Gespann im Team leistet.

Dies sind noch keine Pfotenpiloten-Gespanne. Unsere ersten Teams werden 2018 vorgestellt.
Unser Ziel: Bis 2025 einhundert Gespannteams zusammengeführt zu haben.
Bitte helfen Sie mit, mehr Menschen mit einem gut ausgebildeten Assistenzhund zu unterstützen!

Englisch – Ohne die Assistenz seines Hundes wäre es diesem Jungen nicht möglich, sich in einem so vielfrequentierten Bereich wie einem Konservatorium aufzuhalten.
Übrigens: An einer Stelle im Video sieht es so aus, als würde der Hund ein Stachelhalsband tragen. Das wäre bei einem Assistenzhund der Pfotenpiloten undenkbar. Pfotenpiloten-Teams werden zeitlebens von ihrem Ausbilder betreut, damit Probleme, die ein Stachelband nötig machen würden, von Anfang an vermieden werden. Pfotenpiloten-Hunde werden ausschließlich gewaltfrei ausgebildet und angeleitet, beim Ausbilder wie beim Klienten.

Der gezeigte Ausschnitt dient nur der Illustrierung. Das ganze Video finden Sie hier.